Ausbildung Anlagenmechaniker/in

Was du nach der Ausbildung kannst

Bauteile fertigen und zu Baugruppen, Apparaten, Rohrleitungssystemen sowie Anlagen montieren. Außerdem Anlagetechnik instand halten, umbauen, prüfen, in Betrieb nehmen und Störungen beseitigen.

Was du während deiner Ausbildung lernst

  • Aufgaben gemäß wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben planen
  • Werkstoffeigenschaften beurteilen, Werkstoffe verwendungsgerecht nutzen, Rohre, Bleche und Profile umformen, Werkstücke und Bauteile herstellen
  • Betrieb von Werkzeugmaschinen sicherstellen, Betriebsmittel inspizieren, pflegen und warten
  • Steuerungstechnische Unterlagen auswerten, Steuerungstechnik anwenden
  • Inspektion, Wartung und Instandsetzung von Anlagen
  • Sichtprüfung für Bauteile, Unterscheidung von Sichtprüfungsverfahren, Durchführung von Farbeindring- oder Magnetpulverprüfungen an Schweißnähten
  • Betriebliche Qualitätssicherungssysteme anwenden, Qualitätsmängel systematisch suchen und beseitigen

Wie lange deine Ausbildung dauert

3,5 Jahre (Verkürzung auf 3 Jahre möglich)

Welchen Schulabschluss du für die Ausbildung brauchst

Je nach Ausbildungsbereich einen guten Hauptschulabschluss oder mittleren Bildungsabschluss

Mehr Informationen im BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Anlagenmechaniker/in