Immobilienkaufmann/-frau

Mach möglich, dass Immobilien beweglich bleiben

Als Immobilienkaufmann/frau machst Du Dich zum Profi für sämtliche Fragen rund um Häuser, Wohnungen, Büroflächen und Grundstücke. Dabei behältst Du immer den Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt. Mit Deiner Mitarbeit an Konzepten, die die Bevölkerungsentwicklung berücksichtigen, machst Du die Immobilienwirtschaft von morgen möglich.

Mach, dass Du weiterkommst

Deine Ausbildung als Immobilienkaufmann/frau hat viel zu bieten. Ob Häuser, Wohnungen, Büros oder Grundstücke, ob Neubauten oder Sanierungen – Du übernimmst Verantwortung und ermöglichst neuen Käufern, Mietern und Pächtern Entfaltungsräume. Die Ausbildung dauert 3 Jahre (Verkürzung möglich).


Du lernst:

  • wie man Kunden in sämtlichen Fragen rund um Haus, Wohnung und Grundstück berät
  • wie man Immobilien und Grundstücke erwirbt, verwaltet, vermittelt, vermietet, verpachtet und verkauft
  • wie man Bauvorhaben begleitet
  • wie man Finanzierungspläne erstellt
  • wie man passende Immobilien findet
  • wie man auf dem Immobilienmarkt den Überblick behält
  • wie man die richtigen Bestimmungen aus Grundstückrecht, Bau- und Mietrecht sowie Steuer- und Bauvertragsrecht einsetzt
  • wie man Angebotspreise kalkuliert
  • wie man Marketingaktionen konzeptioniert und umsetzt
  • wie man Bauaufträge für Neubauten und Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten begleitet
  • und vieles mehr 

Mach mehr für morgen

Die neuesten Trends spielen für Immobilienkaufleute eine wichtige Rolle. Du bist ganz vorne mit dabei.

  • Du wirkst an Konzepten mit, die die Megatrends Demografie und Zuwanderung berücksichtigen. Denn die Nachfrage nach Wohnraum in Metropolen und Großstädten wird weiter wachsen, u.a. auch für die zunehmend älter werdende Bevölkerung. Zuwanderung ist auch im Wohnungsbau ein wichtiges Thema und erfordert sowohl Wohnräume, die auf die jeweiligen Kulturkreise abgestimmt sind, als auch städtebauliche Konzepte, die die Integration fördern.
  • Du sorgst für die Voraussetzungen digitaler Vernetzung im Baugewerbe und in der Immobilienwirtschaft. Mit Building Information Modelling (BIM) optimierst Du die Planung, Ausführung und Nutzung von Gebäuden durch die Erfassung digitaler Gebäudedaten. Dazu gehört z. B. ein dreidimensionales digitales Modell des geplanten Bauwerkes mit exakten Informationen zu einzelnen Bauteilen, das mit Terminen, Bauzeiten und den benötigen Baustoffen verknüpft ist und Materiallisten erstellen kann. Auch Informationen zu Haustechnik und Wartung kannst Du in BIM intergieren.