Lösungen, die Überzeugen

Modernste Technik für Oldtimer

engie

ENGIE Deutschland macht Technisches FM für das Mercedes Benz Museum

ENGIE Deutschland macht Technisches FM für das Mercedes-Benz-Museum. In Stuttgart kann man die Historie des Automobils von ihren ersten Anfängen an entdecken. Aber neben einer beindruckenden Sammlung von Automodellen der Vergangenheit und umfangreichen Inhalten zur Pionierarbeit von Gottlieb Daimler und Carl Benz erwartet die Besucher hier modernstes Gebäudemanagement von ENGIE Deutschland.

Eine ganze Welt rund ums Automobil

Das 2006 eröffnete Stuttgarter Mercedes-Benz Museum ist mit Abstand das beliebteste Museum der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Allein 2017 besuchten knapp 900.000 Menschen aus aller Welt die einzigartige Ausstellung.

Zusammen mit der angrenzenden Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart umfasst das Museum eine Nutzfläche von etwa 57.500 Quadratmetern, die rund ums Jahr für das Publikum und zahlreiche Veranstaltungen geöffnet sind. Der technische Betrieb eines solchen Komplexes stellt eine besondere Herausforderung dar. Er bietet aber auch ein großes Energiesparpotential, wenn man die Gebäudetechnik mit Blick auf einen effizienten Betrieb optimiert.


Gesamtverantwortung für ENGIE

Mit einem besonderen Schwerpunkt auf den energiesparenden und werterhaltenden Betrieb verantwortet ENGIE Deutschland GmbH seit Juni 2018 das technische Gebäudemanagement für das Mercedes-Benz Museum und die benachbarte Mercedes–Benz-Niederlassung. Die Stuttgarter Niederlassung von ENGIE Deutschland ist dabei zuständig für alles, was man unter diesem Begriff zusammenfassen kann – von der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik über Elektroinstallation, Telefon und IT-Netzwerk bis zur technischen Küchenausrüstung, den Brandschutz und die Ausstattung von Veranstaltungen.


Effizient in vielen Aspekten

In dem umfassenden Aufgabenfeld von ENGIE fallen mehrere wichtige Bereiche zusammen: Die Mitarbeiter vor Ort sorgen etwa dafür, dass pünktlich vor dem Start eines Events das Mobiliar steht, die technische Ausstattung funktionsbereit ist und die Räume optimal klimatisiert sind. Für die Nutzer der Gebäude kommt die komplette Technik so aus einer Hand, reibungslos und ohne zusätzlichen Koordinierungsaufwand. Die Kosten für Heizung oder Klimatisierung in Leerlaufzeiten lassen sich durch eine punktgenaue Planung minimieren. Und das ist nur einer von vielen Ansatzpunkten für den effizienten Betrieb.